Research

Journal Amirani. 2003. Volume 8

Zur Datierung der Tellsiedlung Naochvamu der Kolchis-Kultur

Author(s): Joni Apakidze

Der Siedlungshügel liegt in der Zentralkolchis im Dorf Reka, Bezirk Senaki. Die Höhe des ovalen Hügels ist 1,5 m, Maximaldurchmesser - 60m. Der Hügel war von einem künstlichen Kanal umschlossen.
Die Datierung der Siedlung Naochvamu unternahmen A. Jessen, G. Nioradze, B. Kuftin, T. Mikeladze, E. Gogadze, G. Pchakadze, M. Baramidze, L. Džibladze, N. Chachutaišvili, A. Gabelia, dennoch bleibt sie ein umstrittenes Problem das einiger Präzisierung bedarf.



Journal Amirani. 2003. Volume 8

B. Kuftin und die spetbronze- und fruheisenzeitlichen Siedlungen in der Kolchis-Niederung

Author(s): Leri Jibladze

Die Erforschung der spätbronze- und früheisenzeitlichen Siedlungen in der Kolchis-Niederung begann in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts mit den Ausgrabungen in Naochvamu, Anaklija I, Otchamtchire und Dablagomi. Unschätzbaren Beitrag zur Erforschung der spätbronze- und früheisenzeitlichen Kulturen lieferte B. Kuftin. Ausgehend von den oben genannten Siedlungen bildete B. Kuftin als erster eine stratigraphische Abfolge der spätbronze- und früheisenzeitlichen Denkmäler, arbeitete einzelne Schichten und chronologische Perioden heraus usw. Seine Forschungen sind auch heute noch gültig.



Journal Amirani. 2003. Volume 8

The ancient Georgian pagan solar and lunar Calendar discovered during archaeological excavations at Nekresi

Author(s): Nodar Gaprindashvili

1. It is demonstrated that the Stela of Nekresi depicts the Moon Sun pagan calendar, which started functioning on the 24th of June of the year 81 C.E., when Sunday, the summer eclipse and the new moon coincided with one another.
2. The calendar is definitely secret, which means that it’s should have been known only to the wide circle of the priests.



Powered by bootstrapmade.com